31275 Lehrte - Steinwedel • Ramhorster Str. 1-2 • Tel. 05136 5742 • Fax 05136 873781 • Email: service@bambus-info.de

Öffnungszeiten im Fachgeschäft in Steinwedel:

November - Februar:
MO - FR   10 - 16 Uhr
SA   10 - 13 Uhr


März - Oktober:

MO - FR   10 - 18:30 Uhr
SA   10 - 16 Uhr 

und nach Vereinbarung.

Inspirationen 2017

Der neue Katalog 2017 ist ab sofort erhältlich. Gern nehmen wir Ihre Bestellung entgegen und senden Ihnen den Katalog dann kostenlos zu.

Sie wollen nicht warten? Hier geht's zu unserem Online-Katalog 2017.

Bamboo-Line Service-Telefon

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Hilfe zu Artikeln oder einer Bestellung?

Das Bambus-Team hilft Ihnen gern weiter.

Kleine und große Geschenkideen

Unser Video für alle, die das Besondere lieben. Werfen Sie einen Blick in unsere Verkaufsräume und entdecken Sie die Dinge, die das Leben noch schöner machen.

Geschenk-Gutscheine

Sie suchen noch nach einer außergewöhnlichen Geschenkidee? Überraschen Sie Ihre Lieben doch einmal mit einem Geschenk-Gutschein. Damit liegen Sie immer richtig und ermöglichen eine individuelle Auswahl.

Klangschalen

  • Wir erweitern und aktualisieren ständig unser Klangschalen-Sortiment.

Bambusmöbel Sonderverkauf...

...in Lehrte-Steinwedel.

  • Wir brauchen Platz für neue Artikel !!! 
  • Ausstellungs- und Einzelstücke jetzt preisreduziert.

Zum Verkauf

 

 

in Lehrte-Steinwedel bei Hannover 

Infothek / Aufbauanleitungen

Japanische Gartengestaltung

Bambus-Lexikon

von F. Vaupel
Ausführliche Informationen über Bambus auf mehr als 950 Seiten mit 
13.000 Bildern.

Zum Lexikon

Besuchen Sie uns auch bei 

FACEBOOK und YOUTUBE:

Bambus-Fachkatalog

 

Zum Sonderpreis von € 7,50 nur bei einer 
gleichzeitigen Pflanzenbestellung.

Farbkatalog im DIN A4 Format 
100 Seiten, über 300 Farbfotos und SW-Zeichnungen
Beschreibungen von 213 Arten/Sorten im Lexikon mit Angaben über Winterhärte, Platzbedarf, die zu erwartenden Endhöhen etc.
Umfangreiche Informationen über Kultur, Pflege, Verwendung. 

Lieferbar auch gegen Einsendung von € 10,00 oder in Briefmarken.

Direkt zur Katalog-Bestellung

Auszüge aus unserem Fachkatalog Bambus

Bambus für Gärten und Parks

Die Nachfrage nach den grazilen Gräsern reißt nicht ab und die wintergrünen Bambuspflanzen liegen voll im Trend. Die Blüte an dem beliebten Gartenbambus, Fargesia murielae, ist schnell vergessen und die Blüte an Fargesia nitida kam nicht überraschend. Aus den Samen entstanden interessante und zum Teil auch gute neue Sorten. Bambus ist inzwischen zum Leben mit Grün geworden und bereichert nicht nur unsere Gärten, sondern setzt auch in der Gartengestaltung neue Akzente. Es gibt wohl kaum eine andere Pflanze, die sich so zart und doch so mächtig jeder Architektur anpasst und schneller als jeder Baum in die Höhe treibt. Für viele Gartenbesitzer sind immergrüne Bambuspflanzen eine willkommene Abwechslung und beleben mit ihrer wogenden Blattmasse die im Winter oft trostlos erscheinenden Gärten. Als lebender Kontrast vor den gläsernen Bürofassaden unserer Städte von den Gartengestaltern und Architekten verwendet oder als Solitärs in Privatgärten, wirken die dicken Rohre der sich im Wind wiegenden Halme der Gattung Phyllostachys schon fast exotisch. 

Horstig wachsende Arten

In den immer kleiner werdenden Gärten und wegen des geringen Platzbedarfes steigt der Stellenwert der horstig wachsenden Fargesien von Jahr zu Jahr. In der Gartengestaltung kommen die Fargesien immer häufiger zum Einsatz und sind als Sicht- und Windschutzhecken an vielen Orten zu bewundern. Die weltweit in der Kultur verbreitetste Gattung Fargesia (Sinarundinaria, Thamnocalamus) hat ihre Heimat in Nord- und Westchina. Viele Arten kommen in den milden und unzugänglichen Bergregionen des Reichs der Mitte vor. Sie bleiben bei uns nicht an allen Standorten wintergrün. Andere Arten aus Nordchina haben ihre gute Winterhärte bereits bewiesen. 

Der wohl bekannteste Bambus hat sich unter dem Namen Gartenbambus, Fargesia murielae (neue Schreibweise: murieliae), schon in den Büchern von Karl Foerster einen Namen gemacht. Die Pflanzen der 'Alten Generation' sind nach der Blüte bis Ende der 90er Jahre abgestorben und die 'Neue Generation' bescherte uns viele Klone mit unterschiedlichen Formen. Als würdiger Ersatz hat sich DragonFlamingoGreen Arrows und Standing Stone bewährt und an einigen Standorten schon Höhen über 3,50 Meter erreicht. Die neue Sorte Frya ist mit einer zu erwartenden Endhöhe unter 3 Meter eine Bereicherung für das Fargesiensortiment, ebenso wie Fresena, die noch wüchsiger zu sein scheint. Jumbo hat sich mit den etwas größeren Blättern und den grünen Zweigen an vielen halbschattigen Standorten gut bewährt. Simba mit weit überhängenden Halmen begeistert als Solitär die Besucher vieler Parkanlagen. Beide sollten nur in milderen Regionen verwendet werden. Die klein bleibende Sorte Bimbo, ein dekorativer Bambus für kleinere Gärten und Gartenteile, eignet sich auch gut für kleinere Pflanzkübel. (... weiter geht's im Bambus-Fachkatalog)

Bambus als Heckenpflanze

Hecken als Windschutz, als Sichtschutz oder zur Begrenzung einzelner Gartenteile sind Gestaltungselemente, die jeder Garten benötigt. Für lebendige und blickdichte Hecken eignet sich Bambus hervorragend. Dazu lässt es sich hinter einer Bambushecke oder -wand windgeschützt den Sommer genießen. Der lockere Wuchs, das raschelnde Laub und der besondere Hauch fernöstlicher Atmosphäre spricht für Bambus als Hecke. Die ganzjährig grüne Blattmasse bringt Leben an die Stelle der starr und steif wirkenden Hecken mit Thuja und Co. Bambushecken liegen im Trend; in vielen Gärten werden sie bereits eingesetzt. Ich bin sicher, dass auch Sie und immer mehr Pflanzenfreunde von den formierten Hecken mit den wintergrünen Gräsern begeistert sein werden. (... weiter geht's im Bambus-Fachkatalog)

Schnitt und Pflege 

Bambushecken benötigen keine besondere Pflege. (Siehe Seite 19 Pflanz- und Pflegehinweise). Besonders bei den hoch wachsenden Arten sollten Sie aber auf einen ausreichenden Abstand zu Gebäuden oder zum angrenzenden Grundstück achten. Die im Wind weit ausschwingenden Halme können durch ihre Bewegung an Mauern oder Gebäuden erhebliche Schäden anrichten. Bei Regen oder nassem Schnee hängen Halme oft weitüber. Sie können das Ausschwingen oder Überhängen leicht verhindern, indem Sie eine dekorative Bambusstellage aus senkrechten und waagerechten Verstrebungen errichten. Sie benötigen nur einige Schirmständer für Sonnenschirme oder Pfostenschuhe sowie einige Bambusrohre. Der Aufbau geht mit wenig Aufwand so: Im Abstand von ca. 2 Metern werden die überall im Handel erhältlichen verzinkten Schirmständer für Sonnenschirme in den Boden gedreht oder Pfostenschuhe einbetoniert. In die runden Halterungen werden ca. 1,80 m hohe Bambusrohre gesteckt und verschraubt. Jetzt befestigen Sie noch 2 bis 3 waagerecht verlaufende Rohre im Abstand von 1 bis 1,5 Meter im oberen Halmbereich. Die waagerechten Rohre werden an den senkrechten Bambusrohren von innen vorläufig fixiert. Zur dauerhaften Befestigung können die Rohre wie beim Fachwerkbau mit einem aus Bambus geschnitzten Dübel, mit Draht oder schwarzem Kordelband verbunden werden. Tipp: Eine Halterung aus Edelstahl verleiht der Konstruktion ein elegantes Flair, denn Bambus und Edelstahl ergibt eine gelungene Verbindung. (... weiter geht's im Bambus-Fachkatalog)